Sommerkampagne mit Stadt und Land Salzburg

Das Comeback der Mozart- und Festspielstadt Salzburg steht im Zentrum einer gemeinsamen Kampagne von SalzburgerLand Tourismus Gesellschaft (SLTG) und Tourismus Salzburg GmbH (TSG).

Aus dem SalzburgerLandNewsroomUnternehmenspresse

Keine Branche weltweit war und ist von der Corona-Krise so betroffen wie der Tourismus. Die eingeschränkte Reisefreiheit und staatlich verhängte Lockdowns haben ganze Geschäftsbereiche zum Erliegen gebracht: in Österreich und dem SalzburgerLand etwa fiel vor einem Jahr die komplette Wintersaison der Pandemie zum Opfer – ein Umstand, der vor wenigen Jahren undenkbar gewesen wäre.

Vor diesem Hintergrund ist die allgemeine Entwicklung der Tourismuswirtschaft im SalzburgerLand derzeit positiv zu bewerten. Was den Winter betrifft, ist nach der faktisch ausgefallenen Saison 2020/21 in diesem Jahr eine deutliche Erholung zu spüren. Und v.a. die Entwicklung der Sommersaison gab zuletzt auch trotz Pandemie großen Grund zur Hoffnung: Mit 11,8 Millionen Nächtigungen erreichte der Sommer 2021 rund 85 Prozent des Vor-Krisen-Niveaus. August und September 2021 waren im gesamten Bundesland Salzburg sogar absolute Rekordmonate – sogar im Vergleich zum Sommer 2019.

Comeback für Städtetourismus zeichnet sich ab

An diese Werte soll bald auch wieder die Stadt Salzburg anschließen, die zwar wie der gesamte internationale Städtetourismus mit größeren Herausforderungen konfrontiert ist, sich aber ebenfalls bereits wieder im Aufwind befindet: So erreichten die Nächtigungszahlen im August 2021 bereits 82 Prozent im Vergleich zum Rekordjahr 2019. Der Ausfall von wichtigen Fernmärkten wie Asien wurde in der Stadt Salzburg gut kompensiert: Verglichen mit dem Jahr 2019 wurden rund 20 Prozent mehr Nächtigungen aus dem österreichischen Inlandsmarkt gezählt, der Anstieg bei den Nächtigungen aus Deutschland betrug sogar 45 Prozent.

Auch eine aktuelle Studie des Europäischen Tourismus-Instituts (ETI) in Deutschland macht urbanen Reisezielen Mut: demnach gelten im für den heimischen Tourismus größten Herkunftsmarkt derzeit 72 Prozent – also fast drei Viertel aller Deutschen als “städtereisenaffin”. Als Folge der Pandemie locken neben den klassischen Städtereisezielen wie Amsterdam oder Barcelona zunehmend mittelgroße Städte – wie Salzburg.

Gemeinsame Kampagne von Stadt und Land Salzburg

Bestärkt von diesen Trends bündelt das SalzburgerLand mit der Stadt Salzburg und ihren Umgebungsorten die Kräfte, um mit einer gezielten Kampagne potenzielle Gäste zu begeistern. “Schwerpunkt ist eine TV-Kampagne in Deutschland sowie eine Hörfunk-Kampagne ebenfalls in Deutschland und im österreichischen Inlandsmarkt”, berichtet SLTG-Geschäftsführer Leo Bauernberger. Flankiert werden die Spots u.a. von großflächigen Out-of-Home-Maßnahmen am Wiener Hautbahnhof und am Stachus in München sowie einer reichweitenstarken Online- und Social-Media-Kampagne.

Stadt Salzburg: Große Chancen durch Kulturangebote

Mit den internationalen ‚Kultur-Marken‘ wie Mozart, Salzburger Festspiele und auch dem UNESCO-Weltkulturerbe hat Salzburg gerade im Sommer einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen europäischen Städten“, sagt Bert Brugger, als Geschäftsführer der Tourismus Salzburg GmbH (TSG) verantwortlich für die touristischen Agenden der Stadt. “Dementsprechend stehen diese Kulturangebote, aber auch die Sehenswürdigkeiten der historischen Altstadt – wir feiern heuer ja 25 Jahre UNESCO-Weltkulturerbe – im Zentrum unserer Kampagne.

Natur und Kultur ergänzen sich perfekt

Neben dem Fokus auf die Stadt Salzburg bilden die bei SalzburgerLand-Gästen so beliebten Aktivitäten in der Natur und der Genuss der Alpinen Küche die zweite Säule der Kampagne. So wird etwa auch im Hörfunk-Spot der Bogen von den “Klängen der Stadt” zur “Freiheit am Gipfel” und der “Stille am See” gespannt.

SalzburgerLand-Hörfunkspot im Sommer 2022.

Zweite Kampagnen-Säule: Alpine Bewegung und Kulinarik

“Die Kombination der Kulturangebote von Weltformat mit den großen Naturräumen im gesamten Bundesland machen das SalzburgerLand als Destination wirklich einzigartig. Gerade nach der Pandemie hat sich dies verstärkt als besondere Attraktivität erwiesen”, unterstreicht Bauernberger.

Die zweite Säule der Kampagne dreht sich daher auch ganz um die im SalzburgerLand so beliebten Sommeraktivitäten in den Bergen und an den Seen sowie die Alpine Küche, >> wie wir bereits hier berichtet haben. Zudem wurden seitens der SLTG umfangreiche Maßnahmen in der Angebotsentwicklung gesetzt, um die bei den Gästen so gefragten Themen auszubauen und weiter zu attraktivieren.

Siehe auch:
>> Neues Angebot: Genussreisen im SalzburgerLand
>> Weitwanderweg: Salzburger Almenweg präsentiert sich neu

Kampagnen-Toolkit für Regionen

Gemeinsam mit unseren Regionen, den örtlichen Tourismusverbänden sowie natürlich allen Betrieben und Angebotsträgern möchten wir so viele Gäste wie möglich zu einem Sommerurlaub im SalzburgerLand inspirieren!

Wir laden daher alle Touristiker*innen im SalzburgerLand ein, die Kampagne in Ihre Kommunikation mit aufzunehmen. Um Ihnen dies so einfach wie möglich zu gestalten, haben wir ein Toolkit zusammengestellt: Dieser “Werkzeugkasten” beinhaltet einfache Anleitungen, Text- und Bildvorschläge, Inspirationen für die Kommunikation in Social Media und Presse-Informationen ebenso wie Video-Links und vieles mehr.

>> Hier das Kampagnen-Toolkit als PDF downloaden.


4. April 2022
Newsletter