Sommerpotenziale 2022

Nach einem erfolgreichen Sommer 2021 sind die Erwartungen hoch. Die Österreich Werbung zeigt die Sommerreisepläne der für Österreich zehn wichtigsten Herkunftsmärkte für 2022 auf.

Aus den MärktenMarktforschung & TrendsSommer

Welche Reisepläne haben Urlauberinnen und Urlauber für den kommenden Sommer? Eine in den zehn wichtigsten Herkunftsmärkten (Österreich, Deutschland, deutschsprachige Schweiz, Niederlande, Belgien – Flandern & Brüssel, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn und Italien – ohne Süden/Inseln) durchgeführte Umfrage der Österreich Werbung zeigt ein positives Bild für die Sommersaison.

Große Lust auf Sommerurlaub

Eine erfreuliche Übereinstimmung zeigt sich auf allen Märkten: Zeit, Geld und Lust auf Sommerurlaub sind vorhanden. Bei rund 80 % der befragten Personen ist ein Sommerurlaub geplant, wahrscheinlich oder möglich. Diese Werte entsprechen den Reiseintensitäten der Vorpandemiezeit.

Zu den priorisierten Reisezielen zählen das jeweilige Inland, die Nachbarländer und der Mittelmeerraum. Bei den Österreicherinnen und Österreichern ist das eigene Land das Top-Reiseziel. In Ungarn, Tschechien, Deutschland und der Schweiz ist Österreich in den Top 10; in den Niederlanden, Slowakei, Italien und Belgien unter den Top 15.

Österreich als Alpenreisedestination Nummer 1

In acht von zehn Herkunftsländern ist Österreich das beliebteste Alpenreiseziel. In allen Märkten dominiert das Interesse nach der Natur bzw. Naturattraktionen. Erholung, Kulinarik und Sehenswürdigkeiten sind weitere Themen für die Urlauberinnen und Urlauber in Österreich. Generell zählen Badeurlaube, Entspannung und Natur/Wandern zu den bevorzugten Urlaubsgründen.

Ende März / Anfang April hatten bereits 8 Millionen Personen fixe Sommerreisepläne für Österreich. Die Umfrage zeigt jedoch ein Potenzial von bis zu 17 Millionen Urlauberinnen und Urlaubern. Die große Konkurrenz für Österreich beim Sommerurlaub bleibt weiterhin der Wunsch nach Badeurlaub am Mittelmeer. Dennoch erfüllt Österreich mit seinem vielfältigen Urlaubsprodukten sehr gut die Bedürfnisse der potenziellen Gäste.

Buchungskriterien Sommer 2022

Jene Personen, die aktuell noch keine Buchung vorgenommen haben, buchen in der Regel am liebsten kurzfristig (vier Wochen vor der Reise). Ende März / Anfang April haben im DACH-Raum, in den Niederlanden und in Belgien bereits zwischen 34 % und 47 % ihre Reise gebucht. In allen Märkten wird am liebsten direkt bei der Unterkunft gebucht, aber auch Buchungsportale sind weiterhin von großer Bedeutung.

Für die Reisenden sind Geld-zurück-Garantien und kulante Stornobedingungen entscheidende Buchungskriterien. Die Hygienebedingungen spielen weiterhin eine Rolle.

Finanzen, Ukraine und Corona als Unsicherheitsfaktoren

Trotz der Lust auf Sommerurlaub sind aktuelle wirtschaftliche Entwicklungen nicht außer Acht zu lassen. Für potenzielle Reisende, die noch nicht wissen, wohin bzw. ob sie im Sommer verreisen werden, sind die steigenden Preise ein wesentlicher Faktor. Der Ukraine-Krieg ist ein zusätzlicher Unsicherheitsfaktor für das Buchungsvorhaben. Corona ist insbesondere im DACH-Raum weiterhin ein Thema – in Deutschland bei 2/3 der befragten Personen. Dennoch zeigt sich, dass Corona inzwischen mehr zu einem Informationsthema geworden ist und sich nur noch für wenige auf die Reiseplanung auswirkt.

Bei den Personen, die keine Reise geplant haben, spielt die eigene finanzielle Situation eine entscheidende Rolle. Die steigenden Preise erschweren die Situation zusätzlich, wahrscheinlich bzw. sicher nicht verreisen zu wollen.

Optimismus für den Sommer 2022

Die Studie zeigt eines ganz klar: Österreich ist und bleibt weiterhin ein beliebtes Reiseziel. Durch sein vielfältiges Angebot werden zahlreiche Bedürfnisse, welche Reisende in einem Urlaub haben, erfüllt. Die Vorfreude auf den Sommer ist daher nicht nur bei den Urlauberinnen und Urlaubern groß. Auch die Touristikerinnen und Touristiker erfreuen sich über die positiven Aussichten.

Quelle: NIT/Österreich Werbung, Sommerpotenziale 2022, Online abrufbar HIER


31. Mai 2022
Newsletter