Vorfreude auf Bike-WM im SalzburgerLand

In Saalfelden Leogang findet im September 2020 die UCI Mountainbike Downhill-WM statt. Bei einem Medientermin in München blickten die Veranstalter auf das Großereignis mit internationaler Strahlkraft voraus.

Aus dem SalzburgerLandNewsroom

Zum zweiten Mal in nur acht Jahren findet die UCI Mountain Bike Downhill Weltmeisterschaft in der international bekannten Bike-Region Saalfelden Leogang statt. Bereits 2012 führte der Weg zum Weltmeistertitel über die “Speedster”-Strecke im Leoganger Bikepark. 12.000 Menschen standen damals an der Strecke, um die spektakulären Rennen der Weltelite über Wurzelteppiche, durch Steilkurven und Highspeed Passagen live mitzuverfolgen.

Acht Jahre später schreibt der erfahrene Weltcup-Ort nun ein weiteres Kapitel in der WM-Geschichte. Vom 4. bis 6. September 2020 kämpfen die Rider bei der UCI Mountain Bike Downhill Weltmeisterschaft erneut in Saalfelden Leogang um die begehrten Regenbogen-Trikots.

Saalfelden Leogang unterstreicht Status als Bike-Destination

“Nach acht Jahren wieder eine WM austragen zu dürfen, bestätigt, dass wir nicht nur spannende Rennen durchführen und eine gute Infrastruktur bieten, sondern auch das gesamte Team perfekt zusammenarbeitet. Außerdem können wir auf einen großen Erfahrungsschatz als Veranstalter zurückgreifen und haben gezeigt, dass wir ein zuverlässiger Partner sind”, erklärt der Geschäftsführer der Saalfelden Leogang Touristik, Marco Pointner: “Die Augen der internationalen Mountainbikeszene werden mit der Downhill-WM wieder auf uns gerichtet sein. So können wir einmal mehr unseren Status als Bike-Destination unterstreichen.”

Und auch der Geschäftsführer der Leoganger Bergbahnen, Kornel Grundner, weiß: “Mit der Unterstützung von Bund, Land, Gemeinde und Grundbesitzern werden wir alles daran setzen, wieder eine unvergessliche WM zu veranstalten.”

Leo Bauernberger, Geschäftsführer der SalzburgerLand Tourismus GmbH, unterstreicht die Strahlkraft des Großereignisses: “Die insgesamt dritte UCI Mountain Bike Weltmeisterschaft im SalzburgerLand hat einen enormen Stellenwert für den Radsport in Österreich. 13 Prozent unserer Gäste kommen wegen unseres Mountainbike-Angebots ins SalzburgerLand und wir sind sehr glücklich, dass sich Saalfelden Leogang für diese unglaublich wichtige Sportart so engagiert und hier im SalzburgerLand ein einzigartiges Kompetenzzentrum innerhalb Europas geschaffen hat.”

Länderübergreifende Zusammenarbeit mit Albstadt

Für die WM 2020 ziehen die Pinzgauer WM- und Weltcupveranstalter mit dem Austragungsort der Cross Country-WM, dem deutschen Albstadt, an einem Strang. Neben einem Kombi-Ticket, das allen Fans für nur 99 Euro ein Wochenende, sowohl in Saalfelden Leogang als auch in Albstadt bietet, gibt es auch einen gemeinsamen Auftritt bei der Bewerbung und der Sponsorenansprache.

Wer sich im September 2020 für die darauffolgenden zwölf Monate das berühmte Regenbogen-Jersey überstreifen will, der muss in Saalfelden Leogang sowohl in Sachen Konzentration, als auch Kondition und Fahrtechnik sein gesamtes Können an den Tag legen. Die WM-Strecke “Speedster”, die in der Gravitiy-Szene als anspruchsvolle Herausforderung bekannt ist, wird bei der WM 2020 mit einigen zusätzlichen Adaptionen glänzen. Klar ist: Den zukünftigen Weltmeistern muss ein makelloser Run gelingen.


16. Oktober 2019

Kontakt

Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen