Veranstaltungen in der Adventzeit

Vom Salzburger Adventsingen im Festspielhaus bis hin zur Buchpräsentation – wir haben einen Überblick über die wichtigsten Veranstaltungen im Rahmen des „Stille Nacht“-Jubiläums.

NewsroomStille Nacht AktuellTermine & Tipps

Salzburger Jubiläums Adventsingen – „Stille Nacht“ im Großen Festspielhaus
Premiere: Freitag, 30.11.2018
Weitere Termine: 1. – 16.12.2018
Großes Festspielhaus, Salzburg

Im Jubiläumsjahr 200 Jahre „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ besinnt sich das Salzburger Adventsingen im Großen Festspielhaus besonders auf die Entstehungsgeschichte dieses Liedes. Die adventliche Geschichte von Maria und Josef wird in einem soziokulturellen Kontext von Oberndorf im Jahr 1818 erlebbar. Mit über 150 Sängerinnen und Sängern, Musikantinnen und Musikanten, Solistinnen und Solisten, Schauspielerinnen und Schauspielern. Die Salzburger Hirtenkinder werden mit ihrer erfrischenden Unbekümmertheit wieder zu einem ganz besonderen Erlebnis. Vertraute Lieder und Weisen werden im Einklang mit neuen kompositorischen Werken zu einem neuen Klangerlebnis.

http://www.salzburgeradventsingen.at/de/werk-2018/

Foto: (c) Neumayr

***

Stille Maus und Stille Nacht
Termine Wagrain:  02./09./16. und 23. Dezember 2018 (Turnsaal  NMS Wagrain)
Termine Salzburg: 30.11., 08./15./22.12.2018 (Kammerspiele Salzburger Landestheater)

Stille Nacht als sanftes Theaterprojekt in und um Wagrain-Kleinarl. Ein Stück mit Marionetten und Menschen in Zusammenarbeit mit dem Salzburger Landestheater und dem Salzburger Marionettentheater. Neben der Entstehung des Gedichtes zum Lied werden viele weitere Geschehnisse aus dem Leben von Joeph Mohr in dem Stück aus Sicht des Kindes Joseph Mohr dargestellt. Verkörpert wird der junge Mohr dabei von einer Marionette.

https://www.wagrain-kleinarl.at/de/events/theater

***

Himmel für Anna – Ein Frauen-Stück
Termine: 
23. November, 08. und 21. Dezember, jeweils 19:30 Uhr
Off Theater Salzburg, Eichstraße 5, 5020 Salzburg

Yarina Gurtner, Tochter von Max Gurtner (Kustos im Stille Nacht Museum Arnsdorf) und Schülerin jener Dorfschule, in der Stille Nacht vor 200 Jahren komponiert wurde, hat einen Traum. Sie fragt sich: Wie kann man Frieden stiften? Wie kann ein Lied Waffen zum Schweigen bringen und die ganze Welt berühren? Und könnte sie das auch?

Sie erforscht Joseph Mohrs Geschichte und stößt auf eine vaterlose Kindheit voller Scham und Schande. Sie erzählt von Anna Schoiber, die als alleinerziehende Mutter vier unehelichen Kindern in einem gnadenlosen Salzburg großgezogen hat. Welche Rolle mag sie in seinem Leben und für das Lied gespielt haben? Und gibt es einen Himmel für Anna?

Ein Erzähltheaterstück mit musikalischer Begleitung.

***

Einweihung der Gruber-Orgel in Hallein
Termin: 25. November 2018
Stadtpfarrkirche Hallein

Franz Xaver Gruber hat sich zu Lebzeiten intensiv für die Restaurierung der Orgel eingesetzt. Die sogenannte „Halleiner Fassung” von „Stille Nacht! Heilige Nacht!” (Autograph IV) hat er am 12. Dezember 1836 in Hallein verfasst und jährlich zu Weihnachten auf der Orgel der Stadtpfarrkirche begleitet. Mit der Einweihung der wiederbespielbaren Orgel beginnt ein Konzertzyklus, der den musikalischen Schwerpunkt des Rahmenprogramms zur Landesausstellung darstellt. Das erste Orgelkonzert findet um 14 Uhr statt.

>> Anfragen & Buchen

***

Buchpräsentation Werner Thuswaldner

Zum 200-Jahr-Jubiläum erzählt der leidenschaftliche Kenner Werner Thuswaldner die Geschichte eines völkerverbindenden Welterfolgs: Historische Hintergründe, unbekannte Details aus Musik- und Religionsgeschichte, aber auch viel Persönliches machen dieses Buch zu einer Fundgrube für alle, in denen „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ bis heute die schönsten Weihnachtserinnerungen weckt.

Termine:

05.12.2018, 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr)
Panoramabar Stadtbibliothek Salzburg
Anmeldung unter stadtbibliothek@stadt-salzburg.at, Tel. 0662 8072 2450

12.12.2018, 16.00 Uhr
Pfarrzentrum Kaprun


14. November 2018
Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen