Top-Ergebnis im Tourismusjahr

Erstmals über 29 Millionen Nächtigungen im Tourismusjahr 2017/18 bedeuten ein neuerliches Rekordergebnis im SalzburgerLand.

Marktforschung, Trends & StatistikNewsroom

Das am 31. Oktober 2018 zu Ende gegangene Tourismusjahr 2017/18 hat erneut ein Rekordergebnis seit Aufzeichnungsbeginn gebracht: Erstmals über 29 Millionen Nächtigungen (absolut: 29.290.628) bedeuten ein Plus von 4,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der langfristig positive Trend im Salzburger Tourismus setzt sich damit auch in diesem Jahr fort.

Winter schneidet überdurchschnittlich ab

Das größte Plus in der Statistik steuert dieses Mal die Wintersaison bei: Mit rund 16 Millionen Nächtigungen und 3,9 Millionen Ankünften liegt der Winter 2017/18 jeweils genau sechs Prozent über dem Vorjahresergebnis. Überdurchschnittlich legte dabei der mit einem Marktanteil von knapp 40 Prozent größte und damit wichtigste Markt für den heimischen Tourismus – Deutschland – zu, mit einem Plus von knapp neun Prozent bei den Nächtigungen. Den stärksten prozentuellen Zuwachs aller Märkte im vergangenen Winter verzeichnete aber Russland mit einem Plus von 16 Prozent.

Sommer 2018: Starker Juli sorgt für Plus

Mit den Tourismuszahlen vom Oktober liegt nun auch das Endergebnis für die Sommersaison 2018 vor. Sie liegt von Mai bis Oktober bei rund 13,3 Millionen Nächtigungen und schneidet im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit einem Plus von 2,5 Prozent ebenfalls besser ab. Wobei vor allem die Vorsaison im Mai und Juni sowie ein überaus starker Juli für das gute Ergebnis verantwortlich zeichnen.

>> Ausführliche Zahlen & Statistiken finden Sie hier!


8. Dezember 2018

Kontakt

Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen