Stille Nacht begeistert Sri Lanka

Das Jubiläum von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ schreibt viele Erfolgsgeschichten – mitunter auch unerwartete. Warum in diesem Jahr besonders viele Gäste aus Sri Lanka ins SalzburgerLand kommen.

NewsroomStille Nacht Aktuell

Als weltgrößte Reisemesse ist die ITB Berlin ein wichtiger Branchentreff für den Tourismus. Im vergangenen März konnte dort auch ein ungewöhnlicher Kontakt geknüpft werden, der in den kommenden Wochen und Monaten viele Besucher aus dem südostasiatischen Inselstaat Sri Lanka ins SalzburgerLand bringt – im Rahmen von „Stille Nacht“-Touren.

Titelstories in den größten Medien Sri Lankas

Verantwortlich dafür ist ein großer Reiseveranstalter aus Sri Lanka, der das Potenzial dieses Themas für seine Kunden bei einem Gespräch am Stille Nacht Stand auf der ITB Berlin erkannte. In der Folge initiierte er gemeinsam mit der SLTG große Titelstories, die im Juli in den beiden auflagenstärksten Medien des Landes erschienen – dem Daily Mirror und der Sunday Times – und verknüpfte diese mit buchbaren Angeboten.

„Stille Nacht“ punktet besonders in Fernmärkten

Der Reaktionen darauf übertrafen alle Erwartungen. Bereits zwei Tage nach dem Erscheinen der Artikel trafen unzählige Anfragen und Buchungen ein. Mit Ende September waren über 2.000 Touren ins SalzburgerLand gebucht – drei Mal so viele wie vom Reiseveranstalter ursprünglich geplant.

„Wir hören oft, dass ‚Stille Nacht‘ über die Vorweihnachtszeit hinaus keinerlei touristische Relevanz hat. Wir sehen aber, dass das gerade in den Fernmärkten überhaupt nicht stimmt. Diese Geschichte zeigt das große Potenzial, das weltweit in diesem Thema steckt“, sagt SLTG-Geschäftsführer Leo Bauernberger.


24. Oktober 2018
Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen