Statistik: Tourismusjahr 2019/20

Die wichtigsten Zahlen aus dem wegen der Corona-Pandemie so besonderen Tourismusjahr 2019/20.

Marktforschung, Trends & StatistikNewsroom

Das SalzburgerLand beschließt damit das außergewöhnliche Tourismusjahr 2019/20 in Zeiten der Corona-Pandemie mit rund 23,3 Mio. Nächtigungen. Dies ist natürlich mit den Corona-bedingten Lockdowns unserer Beherbergungsbetriebe von Mitte März bis Ende Mai zu erklären.

Im Vergleich zum Tourismusjahr 2018/19 bedeutet dies einen Rückgang von 6,4 Mio. Nächtigungen bzw. -21,5% Zuletzt gab es ein vergleichbares Ergebnis im Tourismusjahr 2006/07 mit 23,2 Mio. Nächtigungen. In der Finanzkrise lagen die Nächtigungszahlen ebenfalls ähnlich mit 23,8 Mio. im Tourismusjahr 2008/09. In den Jahren danach folgte ein starker Aufschwung des Tourismus im SalzburgerLand mit zuletzt bereits knapp 30 Mio. Nächtigungen im Jahr.

Sommersaison den Umständen entsprechend gut

Die vor wenigen Wochen zu Ende gegangene Sommersaison 2020 bilanziert mit 9,6 Mio. Nächtigungen und einem Minus von 30%

Wobei die Sommersaison in vielen Regionen des SalzburgerLandes – mit Ausnahme insbesondere der Stadt Salzburg, die aufgrund ihrer sehr internationalen Gästeschicht noch stärker von den Folgen der Corona-Krise betroffen ist – den Umständen entsprechend durchaus positiv verlief. So konnten bereits im Juli 80% sowie im August und September jeweils rund 90% der Nächtigungszahlen des Vorjahres erreicht werden. 

>> LINK: Land Salzburg Tourismusstatistik


25. November 2020

Kontakt

Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen