Neustart für das SalzburgerLand

Die SLTG passt Kommunikations-Strategie und Marketing an die aktuelle Situation an. Eine daran anschließende "Restart-Kampagne" gibt den Startschuss für eine konzentrierte Bearbeitung vorerst des österreichischen Inlands-Marktes.

Aus den MärktenCovid-19 AktuellNewsroom

Europaweite Reiseeinschränkungen, Werteverschiebungen in der Gesellschaft und natürlich auch ein entsprechend verändertes Reiseverhalten: Die weltweite Corona-Krise hat insbesondere für den Tourismus neue Rahmenbedingungen geschaffen, die uns noch Monate, wahrscheinlich sogar Jahre beschäftigen werden.

Diese neuen Rahmenbedingungen stellen unsere gewohnten Abläufe tiefgreifend infrage und erfordern gerade auch von Touristikerinnen und Touristikern eine Reaktion. Die große Herausforderung dabei: Diese Reaktion muss möglichst schnell gelingen. Denn die Zeit bleibt natürlich auch in der Krise nicht stehen. Und wer schon jetzt die geänderten Rahmenbedingungen annimmt, die richtigen Worte findet und entsprechende Maßnahmen setzt, wird bei den Gästen positiv in Erinnerung sein, wenn es darauf ankommt.

Unterstützung für unsere Regionen und Betriebe 

Läuft alles nach Plan der österreichischen Bundesregierung, könnte dieser Zeitpunkt schon sehr bald sein: Hotellerie und Gastronomie könnten ab Mitte Mai unter Berücksichtigung gesundheitlicher Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln schrittweise wieder hochgefahren werden.

„Aus derzeitiger Sicht sind wir zuversichtlich, dass eine Sommersaison möglich sein wird – wenn auch vorläufig hauptsächlich für Gäste aus dem österreichischen Inlands-Markt“, sagt SLTG-Geschäftsführer Leo Bauernberger. „Unsere Markt-Position ist hier grundsätzlich gut, bei der Beliebtheit als Urlaubsziel für österreichische Sommer-Gäste liegen wir im Bundesländer-Vergleich in den Top-3. Und natürlich hoffen wir weiterhin, dass auch Gästen aus Deutschland eine Einreise nach Österreich möglich sein wird.“

In der aktuellen Situation gilt es in erster Linie, die im SalzburgerLand zu einem überwiegenden Teil familiengeführten Tourismusbetriebe zu unterstützen. Bauernberger: „Wir wollen möglichst rasch wieder viele Gäste für das SalzburgerLand begeistern und so die Betriebe bei einem schrittweisen Weg in die Normalität bestmöglich begleiten. „

Kommunikation und Marketing neu ausrichten 

Deshalb arbeitet die SLTG intensiv mit ihren Partnern daran, die veränderten Rahmenbedingungen und deren Auswirkungen auf die Salzburger Tourismuswirtschaft zu antizipieren und unsere Kommunikations-Strategie sowie die Marketingaktivitäten und Marktbearbeitung darauf abzustimmen.

An diese adaptierte Strategie knüpft eine „Restart-Kampagne“ an, die mit gefühlvollen Botschaften und Inhalten das SalzburgerLand bereits ab Anfang Mai wieder als attraktive Urlaubsdestination mit einem positiven Image auch in schwierigen Zeiten positioniert.

Restart-Kampagne in vier Phasen

In einem Vier-Phasen-Modell liegt der kurzfristige Fokus der Kampagne natürlich auf der Sommersaison 2020 und auf dem österreichischen Inlands-Markt. Unter Berücksichtigung der weiteren Entwicklung in den europäischen Nahmärkten werden die Kommunikation und aber auch in Hinblick auf die kommende Wintersaison 2020 Schwerpunkte setzen und darüber hinaus auch im Jahr 2021 ihre Fortsetzung finden.

„In Zusammenarbeit mit ausgewählten Kreativ-Agenturen sind wir derzeit an der Finalisierung der Kampagne, deren Ergebnisse wir bald präsentieren können“, so Bauernberger.

Beteiligung an Kampagne der Österreich Werbung

Flankierend dazu wird sich die SLTG bei der österreichweiten Kampagne der Österreich Werbung unter dem Motto „Auf dich wartet ein schöner Sommer“ beteiligen, um auch diese Kanäle zu nutzen und um bestmögliche Reichweite für die Angebote und Produkte unserer Regionen und Betriebe zu schaffen.


17. April 2020
Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen