SalzburgerLand präsentiert Sommer-Kampagne

Das SalzburgerLand setzt die ersten großen Schritte in Richtung Zukunft. Gemeinsam mit Landeshauptmann Wilfried Haslauer präsentierte die SLTG am Dienstag die neue Sommerkampagne.

Aus den MärktenNewsroomSpezial: Corona-KriseUnternehmenspresse

“Mir ist sehr bewusst, dass die vergangenen Wochen eine noch nie dagewesene Belastung für uns alle, aber vor allem auch für den Tourismus bedeutet haben. Fast 230.000 Betten stehen in Salzburg derzeit leer. Es geht jetzt darum, wieder Mut und Zuversicht zu bekommen”, fasst Landeshauptmann Wilfried Haslauer die aktuelle Situation zusammen. Leo Bauernberger, Geschäftsführer der SalzburgerLand Tourismus GmbH, fügt hinzu: “Es wird ein anderer Sommer werden, aber auch ein ganz besonderer, unvergesslicher, mit anderen Prioritäten wie Naturerlebnis, Achtsamkeit und Entschleunigung.”

Kampagne ist so flexibel wie die aktuelle Situation

Oberstes Ziel aller Marketing-Aktivitäten ist daher, ab sofort wieder verstärkt Buchungen in unsere Regionen und Betriebe zu bekommen.  Die in den vergangenen Wochen von der SLTG gemeinsam mit der Agentur Salic und in enger Zusammenarbeit mit den Regionen und Tourismusverbänden entworfene Kampagne zielt im ersten Schritt natürlich auf den Inlandsmarkt Österreich ab. Sollten Grenzöffnungen in den kommenden Wochen – insbesondere zu unseren deutschen und tschechischen Nachbarn – möglich werden, kann die Kampagne flexibel und binnen weniger Stunden auf andere Märkte ausgeweitet werden.

Zwei Phasen der Kampagne

Tragender Gedanke bei der Konzeption der Kampagne war: Wir wollen keine klassische Werbung machen, sondern die Menschen in ihrer aktuellen Situation wirklich verstehen und sie mit gefühlvollen Botschaften zu einem Urlaub im SalzburgerLand ermutigen.

PHASE 1 – Startkampagne unter dem Motto:Das erste Mal wieder an Urlaub denken.”

Viele Menschen sind durch die aktuelle Krisen-Situation verunsichert. Darf ich in einer Situation wie dieser überhaupt an Urlaub denken? Wird ein Urlaub in diesem Sommer überhaupt möglich sein? Und wenn ja, wie sieht er aus? Diese Gedanken und Gefühle, die derzeit viele Menschen in ganz Österreich bewegen, spricht die Kampagne offen an.

“Der kommende Sommer im SalzburgerLand wird anders: Manches wird ungewohnt sein, manches vertraut und einiges sogar besonders intensiv. Es wird sich anfühlen, als erlebte man vieles zum ersten Mal. Das erste Mal wieder an Urlaub denken: Mit diesem Gefühl wollen wir die Sehnsucht wecken und Vorfreude verbreiten”, erklärt Agenturchef Christian Salic das Kreativ-Konzept.

“Wir starten mit voller Kraft und ab sofort”, so Bauernberger. “Mit Werbung TV, Radio, Print, Digital und Social Media, Kooperationen mit den reichweitenstärksten Medien des Landes.”

TV-Spot:

Radio: “Das erste Mal wieder an Urlaub denken”

 

Print & Digital: Einige exemplarische Kampagnen-Sujets

 

Social Media: Charakterköpfe aus dem SalzburgerLand

Für die sozialen Medien ist derzeit noch eine Testimonial-Kampagne in Entwicklung, für die wir außergewöhnliche Charakterköpfe aus Stadt und Land Salzburg gewinnen konnten – darunter Rolando Villazón, Michael Walchhofer oder Andreas Döllerer. In persönlichen Botschaften werden sie unseren Gästen erzählen, worauf sie sich in diesem Sommer im SalzburgerLand “das erste Mal wieder” besonders freuen.

PHASE 2 – Intensivierungskampagne unter dem Motto: “So geht Urlaub im SalzburgerLand”

In dieser Phase ab Ende Mai wandelt sich unsere Kampagne. Die Botschaft in dieser Phase lautet: Ja, der Sommer in diesem Jahr wird anders. Aber er wird auf seine ganz besondere Art und Weise einzigartig und unvergesslich.

Dabei greifen wir aktuelle Entwicklungen oder in den vergangenen Wochen oft gehörte Phrasen wie “Abstand halten”, “Schrittweise zurück in die Normalität” oder “Testen, Testen, Testen” direkt auf und deuten sie in charmante Einladungen zu einem Sommerurlaub im SalzburgerLand um.

Einige exemplarische Sujets:

Start-Up-Kultur für das SalzburgerLand

Im Zuge der Kampagnen-Entwicklung wurde eine neue Denk- und Arbeitsweise für den Tourismus im SalzburgerLand etabliert, die sich an der aktuellen Situation und den sich oftmals täglich ändernden Rahmenbedingungen orientiert. Die Kampagne selbst wird sich nämlich in den kommenden Wochen ständig weiterentwickeln – SLTG und Agentur arbeiten in Workshop-Charakter täglich eng zusammen.

In dieser Krise wird man mit ‘Business as usual’ nicht besonders weit kommen: Die Bedürfnisse der Gäste haben sich radikal gewandelt und täglich kommen neue Vorgaben dazu. Wir müssen wesentlich schneller auf Veränderungen reagieren als sonst – oft über Nacht”, sagt Bauernberger und Agenturchef Salic ergänzt: “Deshalb haben wir eine Arbeitsweise entwickelt, die agiler und flexibler ist als traditionelle Methoden: Ein Stück Startup-Kultur fürs SalzburgerLand!”

Regionen und Angebotsträger mit an Bord

Selbstverständlich haben auch alle Salzburger Regionen und touristische Angebotsträger die Möglichkeit, sich an dieser Kampagne zu beteiligen. Hierfür arbeitet die SLTG aufbauend auf der oben dargestellten Image-Kampagne schlagkräftige Kooperationsmöglichkeiten aus, die individuell auf die jeweilige Region bzw. das jeweilige Angebot abgestimmt werden.

Für konkrete Fragen zur Kampagne bzw. zur gemeinsamen Konzeption von Kooperations-Angeboten stehen wir allen unseren Partnern jederzeit zur Verfügung.


7. Mai 2020

Kontakt

Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen