Umstellung auf 2G in Österreich

Der Zutritt zu beispielsweise Beherbergungs- oder Gastronomiebetriebe ist inzwischen nur mehr mit einem 2G-Nachweis für geimpfte oder genesene Personen möglich. Das Wichtigste hier im Überblick.

Covid-19 AktuellNewsroom

Ab Montag, 8. November 2021 gelten österreichweit und somit auch im SalzburgerLand schärfere Maßnahmen:

  • FFP2-Maskenpflicht wie bisher in Geschäften des täglichen Gebrauchs wie Supermärkte und Apotheken, im gesamten Handel, bei körpernahen Dienstleistern und in Kultureinrichtungen.
  • 2G (vollständig geimpft oder genesen) für Veranstaltungen / Zusammenkünfte ab 25 Personen. Beispiele: Stadien, Feste, Partys, Hochzeiten, Festivals, Theater, Kino, Konzertsäle und so weiter.
  • 2G (vollständig geimpft oder genesen) in der Hotellerie, Gastronomie, Indoor-Freizeiteinrichtungen, Museen, körpernahe Dienstleister, Seniorenwohnhäuser und Spitäler (gilt nicht für Patienten).
  • 3G (geimpft, genesen oder getestet) am Arbeitsplatz

Bitte beachten Sie: ab dem 8. November 2021 werden in Österreich keine Antigen-Schnelltests und keine PCR-Tests mehr als Zutrittsnachweis akzeptiert.

Informationen zu Testmöglichkeit (Antigen-Schnelltest und PCR-Test)

Trotz der Verschärfung der Maßnahmen zur 2G-Regelung (Zutritt zu Gastronomie, Hotellerie, Freizeiteinrichtungen, usw. nur mit mit vollständiger Impfung oder einem Genesenenstatus) werden in einzelnen Bereichen unter Umständen Antigen-Schnelltests oder PCR-Tests benötigt (z.B. bei einer Vorlagepflicht zur Rückreise in das jeweilige Heimatland).

Informationen dazu finden Sie HIER.


5. November 2021

Kontakt

Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen