Content-Workshops 2021: Um viele Geschichten reicher

Spannende und einzigartige Geschichten sind das erfreuliche Ergebnis der diesjährigen Content-Workshops und Redaktionsgespräche mit unseren Regionspartnern.

Aus dem SalzburgerLandNewsroom

Seit vielen Jahren setzt die SLTG bei der Bewerbung ihrer Angebote und Themen auf das Prinzip des Storytellings: mit spannenden und emotionalen Geschichten wollen wir potenzielle Gäste für das SalzburgerLand begeistern. Um unsere Regionen und touristischen Partner stärker in den Prozess der Themenfindung und -planung sowie der anschließenden Medialisierung der Inhalte mit einzubeziehen, wurden 2019 erstmals im Rahmen von Storyfinding- bzw. Storytelling-Workshops gemeinsam Geschichten und spannende Inhalte erarbeitet, produziert und medialisiert.

Gerade in diesen Zeiten sind gute Geschichten wichtiger denn je! Aus diesem Grund hat die SLTG auch in diesem Jahr an diesem erfolgreichen, mehrstufigen Prozess der Content-Einholung festgehalten und interessierte Regionen zu Workshops und individuellen Redaktionsgesprächen geladen – der aktuellen Situation geschuldet im digitalen Format.

Die Ziele waren jedoch die gleichen: Bewusstseinsbildung für spannende Inhalte und Geschichten, Erarbeitung dieser und Mitwirkung der Regionen bei der Recherche und Gestaltung von Geschichten.

Rückblick Workshops und Redaktionsgespräche 2021

Im Zuge unserer diesjährigen Content-Workshop-Reihe haben im Februar und März 2021

  • insgesamt 27 PR- und Marketing-Verantwortliche
  • aus 22 Salzburger Regionen und Tourismusverbänden
  • an 2 gemeinsamen Workshops
  • und 19 individuellen Redaktionsgesprächen teilgenommen.

In den individuellen Redaktionsgesprächen haben die einzelnen Regionen zusammen mit unserer externen Chefredakteurin Franziska Lipp und dem Team „PR und Medienmanagement“ der SLTG spannende neue Geschichten für den Sommer 2021 und den Winter 2021/22 erarbeitet.

Bei der gemeinsamen virtuellen Abschlussrunde am 17. März 2021 wurden erste Sommer- und Winterstories kurz präsentiert und besprochen und noch offene Fragen geklärt.

Ein großer Dank gilt an dieser Stelle unserer langjährigen Texterin und Redakteurin Franziska Lipp, die alle Redaktionsgespräche federführend geleitet hat und gemeinsam mit den Workshop-Teilnehmern dank ihres umfassenden journalistischen Wissens und Gespürs viele spannende Geschichten und Storytelling-Ansätze erarbeitet hat.

Ein erster Einblick in bereits definierte Stories

Hier ein erster kleiner Auszug spannender Stories, die in den kommenden Wochen und Monaten gemeinsam mit der SLTG umgesetzt werden und über die SLTG-Kanäle ausgespielt werden:

  • „Hohe Tauern Panorama Trail“ (Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern)
    Geplante Reportage im Online-Magazin der SLTG über „Begegnungen am Weg“ – der Redakteur wird auf den einzelnen Etappen des Trails von verschiedensten Personen (Hüttenwirt, Jäger, Bauer, Ranger o.ä.) begleitet.
  • „Aus dem Hüttenbuch des Zeppezauerhauses“ (Salzburger Umgebungsorte)
    Geplante Geschichte im Online-Magazin der SLTG – wir werfen einen Blick ins Hüttenbuch und lassen uns von den Hüttenleuten erzählen, wer in der Hütte ein- und ausgegangen ist.
  • „Alle lieben Karl“ – Ein Skilehrer, bei dem Skifahren zum „Kinderspiel“ wird (Salzburger Lungau)
    Integration in das Wintermagazin 2021/22 der SLTG: Wir begleiten Karl Pellikan von der Skischule St. Michael beim Skischulunterricht.

20. März 2021
Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen